Historie


Zuverlässig seit 1948

Die OK Logistics GmbH & Co KG ist aus der inhabergeführten Unternehmensgruppe der OK Media/TELDEC entstanden und wurde mit den steigenden Nachfragen und dem wachsenden Erfolg als selbstständiges Unternehmen ausgegliedert.

In den Anfängen als Dienstleister für Konfektionierung und Lagerverwaltung für die CD/DVD- Produktion, hat sich OK Logistics auf dem Markt etabliert und ist nun für vielerlei unterschiedliche Branchen in den Bereichen Fulfilment und Kontraktlogistik tätig.

Zur Zeit stehen unseren Kunden in unseren Logistik- und Fulfillment- Bereichen weit über 25.000m² Fläche zur Verfügung, auf denen wir bis zu 18.000 Europaletten lagern.

Unsere Mitarbeiter sind für Sie im Einsatz, ob für Handkonfektionierung, Serialisierungen, Display – Befüllungen, Pick & Pack-Services, Umpackarbeiten und Distributionstätigkeiten inklusive Übernahme der administativen Aufgaben bis hin zum Mahnwesen.

hist2

 

2012

Übernahme des ehem. LEGO Distributionscenters in Hohenwestedt und Integration in die OK Logistics als neuer Hauptstandort mit entsprechenden Flächen und Expansionsmöglichkeiten.

 

2009

Teilbereiche der OK Logistics GmbH & Co KG aus Neumünster ziehen im Herbst 2009 in die Hallen des Stammsitzes der OK Media Group nach Nortorf (Schleswig-Holstein) , um dem Bedarf an neuen Lagerflächen gerecht zu werden. Die mehrgeschossigen Flächen haben verschiedene Sicherheitsbereiche und eigenen sich ideal für das geplante, weitere Wachstum.

 

2008

Die OK Logistics zog im Februar 2008 um. Durch das neue Gebäude verdoppelt OK Logistics die Kapazitäten und verfügt aktuell über 10.000 Europaletten Stellfläche. Die Mitarbeiter sind für Sie im Einsatz, ob für Handkonfektionierungen, Serialisierungen, Display Befüllungen, Pick & Pack Service, Umpackarbeiten, sowie Distributionsvolldienstleistung.

 

2007

Juni 2007 eröffnen OK Media Group und OK Logistics ein Service-Büro in Hamburg. Sechs Key Account Manager beraten in den Bereichen Logistik, Games & Edutainment, Hörbücher, Video/DVD, Markenartikler & Dienstleister. Zudem sprechen wir mittlerweile von einer täglichen Produktionsmenge in Höhe von 350.000 CDs/DVDs und vielfältigen logistischen Dienstleistungen für Kunden aus den Segmenten FMCG, Brauereien, Versicherungen, Consumer Electronics, Versandhäusern und Industriekunden.

 

2006

Aufbau eines modernen Logistik- und Handkonfektionierungs-Centers in Neumünster/Schleswig-Holstein und Gründung der OK Logistics GmbH & Co. KG, 4.000 Europaletten Stellfläche stehen zur Verfügung.

 

2005

OK Media stellt täglich bis zu 300.000 CDs und DVDs her. Neben dem Pressen der Datenträger erstellt OK Media die dazugehörigen Drucksachen, erledigt die Bedruckung der Lables und übernimmt die Konfektionierung und Lagerung der täglichen Produktion.

 

2004

Gründung der Vertriebsniederlassung in Skandinavien (Kolding, Dänemark). OK Media bietet die Bespielung von FlashCards und anderen mobilen Datenträgern nach ISO-Zertifizierung an.

 

2003

Gründung der Lighthouse Home Entertainment GmbH & Co KG. Das Unternehmen macht sich schnell einen Namen u. a. durch den Vertrieb des Bestsellers „Augsburger Puppenkiste“.

 

2002

Videobänder als Medium werden von der DVD abgelöst. OK Media steigt in das DVD-Geschäft mit hochmodernen Produktionsmaschinen. Die Vertriebsniederlassung in Paris wird eröffnet.

 

1999

OK-Medien Service in Boizenburg/Elbe als zweiter Produktions – und Logistikstandort und die Niederlassung OK Media Ltd. in London werden gegründet.

 

1997

Eintritt in die Unabhängigkeit und Trennung vom Time- Warner-Konzern. OK Media Disc Service GmbH und Co. KG wird gegründet. Dies ist der Schritt in die Eigenständigkeit.

1987

Zusammenschluss der Teldec und Record Service unter dem Dach des Medienkonzerns Warner.



1986

Die digitalen Möglichkeiten halten Einzug in die Tonträger-Produktion. Die Ära der Schallplatte ist zu Ende und macht Platz für das Zeitalter der CD.

 

1967

Teldec steigt in die Produktion von Musikkassetten ein. 1967 noch mit selbstgebauten Dupliziermaschinen. Später, immer auf der Höhe des Fortschritts, mit hochmodernen Digitalmastern und Highspeed-Duplizierungsanlagen. Bis zu 180.000 MCs konnten wir auf diese Weise am Tag fertigen. Übernahme von Lager- und Distributionstätigkeiten.



1950

Die Unternehmen Telefunken und Decca fusionieren . Die „Teldec Schallplatten GmbH“ geht daraus hervor. Anfangs werden bei uns die ersten Schallplatten auf umgebauten Lederpressen gefertigt, später auf modernen Toolex-Pressen. In Spitzenzeiten können wir bis zu 250.000 LPs pro Tag pressen, mit einem Label versehen und konfektionieren.
Unter anderem fertigten wir LPs für Udo Lindenberg, Drafi Deutscher, Hildegard Knef, Hans Albers und Caterina Valente.



1948

Gründung der Telefunken GmbH und Start der Schallplattenproduktion.